Ausbildung bei Elektro Jahn

Ihr seid auf dem richtigen Weg. Für euch hat die Firma einen eigenen Leiter vorbereitet. Er wird euch stromaufwärts durch alle Schwierigkeiten in der Ausbildung ohne Spannung führen.

Wenn ihr auf der Baustelle keine Ahnung habt, worum es geht, könnt ihr eure Kenntnisse im Schulungsraum nachladen. Dort gibt es alles was ihr braucht, um den Lernwiederstand kurzzuschließen.

Wir können aber »Grünschnäbel« ohne Vorbereitung nicht sofort auf die Baustelle schicken, deswegen haben wir eine eigene Installationswand, wo ihr die ersten Abenteuer mit der Elektrotechnik erleben könnt.

Und was ist ein Abenteuer ohne ein eigenes Fahrzeug? Keine Sorge, das besitzen wir auch!

Unser Azubiauto wird euch die Möglichkeit geben, so wie freie Elektronen zu reisen. Eine Welt der Elektrotechnik erwartet euch!

Mit unseren Erfahrungen werden wir euch alles Wichtige beibringen und viel Interessantes zeigen.

Kurzgesagt:

  • Schulungsraum für Azubis
  • Unterstützung Wohnungssuche
  • Eigene Installationswand zum Üben
  • Spezielle Lehrgänge
  • Ein Azubiauto-Wir fahren mit und lernen von den Besten
  • Erfahrungsaustausch zwischen Lehrlinge aller Lehrjahre
  • Haben breites Leistungsspektrum- bei uns kannst du alles selber probieren
  • Arbeitsmöglichkeiten nach der Ausbildungszeit (Übernahmegarantie)
Video
Um unsere YouTube-Videos anschauen zu können, ist Ihre Einwilligung in
die Verwendung von Cookies notwendig.
Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ausbildungspreis für Elektro Jahn

Zehn Unternehmen wurden heute in der Potsdamer Staatskanzlei mit dem „Brandenburgischen Ausbildungspreis 2018“ für ihr vorbildliches Engagement in der betrieblichen Ausbildung ausgezeichnet. Elektro Jahn ist stolz darauf, dazu zu zählen!

Bildquellen: medienlabor GmbH/Benjamin Maltry 

Ausbildungsablauf

Art der Ausbildung:
Dual (Berufsschule in Eisenhüttenstadt und Betrieb in Frankfurt Oder)

Dauer der Ausbildung:
3,5 Jahre, Verkürzung auf 3 Jahre möglich

Zuständige Stelle:
HWK

Arbeitszeit:
40 Stunde pro Woche an 5 Arbeitstagen

1. Lehrjahr
2. Lehrjahr
3. Lehrjahr

Ausbildungsinhalte

  • Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
  • Umweltschutz
  • Betriebliche und technische Kommunikation
  • Planen und organisieren der Arbeit, Bewerten der Arbeitsergebnisse, Qualitätsmanagement
  • Beraten und betreuen von Kunden, Verkauf
  • Einrichten des Arbeitsplatzes
  • Montieren und Installieren
  • Installieren von Systemkomponenten und Netzwerken
  • Messen und Analysieren
  • Prüfen der Schutzmaßnahmen
  • Aufbauen und Prüfen von Steuerungen
  • Durchführen von Serviceleistungen
  • Analysieren von Fehlern und Instandhalten von Geräten und Systemen 

Schwerpunkt und Fachrichtung

Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik

  • Konzipieren von Systemen,
  • Installieren und Inbetriebnehmen von Energiewandlungssystemen und ihren Leiteinrichtungen,
  • Aufstellen und Inbetriebnehmen von Geräten,
  • Installieren und Konfigurieren von Gebäudeleit- und Fernwirkeinrichtungen,
  • Installieren und Prüfen von Antennen- und Breitbandkommunikationsanlagen,
  • Prüfen und Instandhalten von gebäudetechnischen Systemen

Fachrichtung Informations- und Telekommunikationstechnik:

  • Konzipieren von Systemen
  • Installieren und Inbetriebnehmen von Sicherheits- und Kommunikationssystemen,
  • Installieren und Konfigurieren von Gebäudeleit- und Fernwirkeinrichtungen,
  • Installieren, Parametrieren und Testen von Software,
  • Prüfen und Instandhalten von Informations- und Telekommunikationssystemen

Ausbildungsprogramm Hekatron-YouMove

Ausgewählte Azubi nehmen an der Spezialausbildung YouMove unseres Brandmeldepartners Hekatron teil

Video
Um unsere YouTube-Videos anschauen zu können, ist Ihre Einwilligung in
die Verwendung von Cookies notwendig.
Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Bericht unseres Azubi Emanuel Lange:

Elektro Jahn beschäftigt sich sehr damit ihren Lehrlingen eine gute Ausbildung bereit zu stellen. So war erst vor kurzer Zeit ein Azubi unserer Firma auf einem Lehrgang für Gefahrenmeldetechnik. Die Weiterbildung wurde von unserem langjährigen Partner für Brandschutz Hekatron geführt und nennt sich,,you MOVE. Das Bild zeigt ein Brandhaus, welches Kindern bereits im jungen Alter zeigt wie sich Feuer beziehungsweise Rauch in einem Haus verhält. Sie sollen lernen, wie man sich im Notfall verhält. Der Brandschutz ist ein großes und wichtiges Thema. In dieses Haus wurden bewegliche Fenster und Türen eingebaut, um verschiedene Abläufe zu demonstrieren. Im Erdgeschoss wurde der Brandherd mittels roter LED Lampe und einer Nebelmaschine dargestellt. Es wurden akustisch umgebaute Rauchmelder verwendet, weil die Originalen zu laut für diese Demonstration wären. Um trotzdem die Funktion darzustellen zu können wurden LEDs eingebaut.

Vorsprung durch Wissen – Gira „Ausbildung Plus“ zum SmartHome Spezialisten

Teilnahme ausgewählter Lehrlinge am Lehrgang Vorsprung durch Wissen – Gira „Ausbildung Plus“, analog Youmove von Hekatron

Was genau muss man sich unter „Ausbildung Plus“ vorstellen?

Mit „Ausbildung Plus“ bietet Gira eine dreijährige Qualifizierung zum SmartHome Spezialisten für alle drei Lehrjahre an. Dieses Qualifizierungsprogramm setzt sich aus verschiedenen Ausbildungsblöcken zusammen. In ihnen wird das Fachwissen rund um die intelligente Gebäudetechnik theoretisch vermittelt und praktisch abgefragt sowie überprüft. Am Ende erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat zum SmartHome Spezialisten.

Welche Voraussetzungen müssen für die „Ausbildung Plus“ erfüllt sein?

Im Grunde sind das nur zwei. Natürlich muss die Begeisterung an der intelligenten Gebäudetechnik vorhanden sein. Und die betriebliche Ausbildung darf noch nicht abgeschlossen sein.

Bilder und Texte: www.gira.de